Insel Sylt

Insel Sylt

Von Föhr aus führen drei Wege nach Sylt. Nehmen wir mal an Sie wählen nicht das Flugzeug. Dann kommen Sie mit einem der Ausflugsschiffe über Amrum und legen in Hörnum an. Die am häufigsten gewählte Verbindung dürfte aber immer noch die Kombination Fähre/Bahn sein. Sie fahren von Wyk mit der Fähre nach Dagebüll-Mole und dann mit der NEG-Bahn nach Niebüll. Von dort aus geht es mit dem Zug über den Hindenburgdamm nach Westerland. Schon nach dem Aussteigen aus dem Zug in Westerland ist unverkennbar der Unterschied zu Wyk auf Föhr zu sehen. Großstädtisches Flair mit feudalen Einkaufspassagen in Westerland und eher gemütliches, kleinstädtisches, wenn nicht sogar dörfliches Treiben in den Einkaufsstraßen von Wyk. Eines aber haben beide Inseln ganz offensichtlich gemeinsam. Sowohl die vielen schönen Friesenhäuser und der Strand sind überall ein absoluter Traum.



Galerie Sylt

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Sylt ist die größte Deutsche Nordseeinsel mit einer Fläche von 99 qkm. Die Nord-Süd-Entfernung beträgt 38,5 km. Von Westen nach Osten sind es zwischen 350 m und 12,6 km. Der Umfang der Insel beträgt 107 km. 33 % der Insel sind mit Dünen bedeckt, der Rest besteht je zur Hälfte aus Geest und Marsch. Der Sandstrand ist 40 km lang. Die Insel Sylt hat insgesamt 21.500 Einwohner. Sie leben in der Stadt Westerland und in 10 Inseldörfern. Diese sind: List, Kampen, Wenningstedt, Hörnum, Rantum, Tinnum, Keitum, Munkmarsch, Archsum und Morsum. Die Insel verzeichnet jährlich ca. 200 Sonnenstunden mehr als das Festland und ist damit schon ein absoluter Anziehungspunkt für Badegäste und Sonnenhungrige. Zum Kennenlernen der Insel für Tagesbesucher ist eine Inselrundfahrt mit dem Bus zu empfehlen. Abfahrt ist in Westerland am Bahnhof. Das Freizeitbad "Sylter Welle" ist bei jeder Witterung ein willkommenes Freizeitvergnügen. Für einige Sylt-Besucher sind sicher auch das Aqarium Westerland oder der Tierpark Tinnum interessant.



Druckbare Version