Radtouren

Radtouren


Es ist etwas Schönes, die Insel mit dem Rad zu erkunden. Kaufen Sie sich eine Fahrradkarte und bereiten Sie Ihre Touren ein wenig vor. Denken Sie vor allem daran, dass der Wind den steilsten Anstieg ersetzen kann. Also sind Sie, ob wohl die Insel tellereben ist, vorsichtig. Es sei denn, Sie sind Radprofi. In jeder normalen Radkarte sind folgende Touren beschrieben:
Geestrunde ( 13 km ), gekennzeichnet mit blauem Stern,
Westerrunde ( 17 km ), gekennzeichnet mit grünem Quadrat,
Marschrunde ( 20 km ), gekennzeichnet mit roter Raute,
Mittlere Inselrunde ( 24 km ), gekennzeichnet mit violettem Dreieck,
Große Inselrunde ( 34 km ), gekennzeichnet mit gelbem Punkt,
Mit Fiete Föhr erkunden ( 36 km ), gekennzeichnet mit F in braunem Punkt.
Ich denke, für jeden Anspruch ist etwas dabei. Ich möchte Ihnen aber gerne meine beiden Routen beschreiben, die ich fast jedes mal fahre, wenn ich auf Föhr bin.



Route 1:
Sie fahren von Ohl Dörp 10 aus in Richtung Oevenum. Etwa Mitte Oevenum fahren Sie rechts an einem Bauernhof vorbei und dann kilometerweit immer geradeaus über die Marsch bis Sie nach ca. 4 km am Windpark angelangt sind. Sie haben links und rechts einen einzigartigen Anblick von der Marsch mit ihren Wiesen, Weiden und Tieren . Am Windpark angekommen suchen Sie sich eine Möglichkeit um auf die Seeseite des Deiches zu gelangen. Von da aus geht es wieder gerade aus, ca. 6 km bis nach Wyk. Links das Meer, rechts der Deich. Niemand stört Sie. Sie sind ganz allein mit sich und der Natur. Hin und wieder öffnen Sie ein Gatter, um in die nächste Weidezone der Schafe zu gelangen. Entspannung pur, einatmen von frischer Meeresluft, Seevögel links, Schafe rechts von Ihnen. In Wyk suchen Sie sich den Weg an der Marsch entlang bis Sie in Ihrer Ferienwohnung angelangt sind. Sehen Sie sich vorher die Karte an, es geht immer geradeaus. Man kann sich nicht verfahren.



Route 2:
Es geht wieder Richtung Oevenum. Dort suchen Sie sich den Weg über Alkersum oder über einen Wirtschaftsweg nach Nieblum. Hier schauen Sie sich die schmucken Friesenhäuser und den Friesendom an. Ich mache auch jedes Mal am Ententeich halt. Es ist eine Wohltat, hier auf einer Bank zu entspannen, zuzusehen, wie die Enten gefüttert werden und das Wolkenspiel am Himmel zu beobachten. Dann geht es weiter zum Strand von Nieblum. Vielleicht eine kleine Stärkung am Strandkiosk, dann geht es zurück zum Ort und Richtung Wyk. Sie können in Nieblum noch die Eisdiele besuchen und dann auf gleicher Straße den Ort verlassen. Nach 200 m in der Rundföhrstraße biegen Sie nach rechts in den naturkundlichen Lehrpfad. Dieser führt Sie hinter dem Golfplatz vorbei. Am Ende geht es ca. 200 nach links und dann nach rechts hinter der Landebahn des Flugplatzes vorbei. Nun fahren Sie entweder bis zum Fehrstieg oder suchen sich vorher einen Weg, der Sie nach links in Richtung Wrixum führt. Sie kommen dann an der Gastwirtschaft in Wrixum heraus oder etwas weiter an der Kirche von Boldixum. Egal, wie es ist, Sie können sich auch hier nicht verfahren. Suchen Sie sich wieder den Weg nach unten an die Marsch und Sie sind bald wieder zu Hause. Die Strecke dürfte auch so 15 km lang sein.



Druckbare Version